Die Aikido-Bodengymnastik des Lehrers Hirokazu Kobayashi kann grob in achzehn Einzelübungen unterteilt werden und wird deshalb hier in achzehn Bildern dargestellt:

Der Start (im Stand) mit drei Übungen zur gemeinsamen Konzentration und Sammlung ist derselbe wie bei der Standgymnastik.
Danach folgen vierzehn spezielle Übungen, die teils der Lockerung, einige der Dehnung und weitere zur Aufwärmung dienen und im japanischen Sitz (Seiza) oder im Liegen ausgeführt werden. Die letzte und achzehnte Übung dient hauptsächlich der Dehnung der Oberschenkel, wird im Stand durchgeführt und entspricht der fünfzehnten Übung der Standgymnastik.

Beim Aikido-Unterricht führte der Lehrer Kobayashi (japanisch: Kobayashi Sensei oder Shihan = Lehrer ab 8. Dangrad) die Bodengymnastik üblicherweise bei Aikido-Lehrgängen unter seiner Leitung zu Beginn des morgendlichen Trainings durch.